Hundeschlafplatz » Wo ist der beste Hundeschlafplatz?

hundeschlafplatzDer Hundeschlafplatz sollte mit Bedacht gewählt werden. Da unsere Hunde ca. 2/3 des Tages ruhen, schlafen oder im Dämmerschlaf sind, benötigen unsere Vierbeiner einen ruhigen, störungsfreien Rückzugsort.

Die meisten Hunde sind klassische Rudeltiere und fühlen sich am wohlsten in ihrem Rudel, also in ihrer Familie. Allerdings sind einige Punkte zu beachten.

Besonders in Familien mit Kindern gilt der Hundeschlafplatz als Tabuzone für Kinder. Herrscht in einem Haushalt viel Trubel, ziehen sich unsere Vierbeiner gerne zurück. Für solche Momente braucht der Hund einen geeigneten ruhigen Rückzugsort.

So findest du den besten Hundeschlafplatz

 

orthopädisches Hundebett Hundeschlafplatz
Emma – völlig entspannt

Der Hundeschlafplatz sollte sich in einer ruhigen Ecke befinden, sodass nicht ständig daran vorbei gelaufen wird. Jedoch auch nicht in der hintersten Ecke, denn unsere Fellnasen möchten am Familienleben teilnehmen. Daher ist ein Platz im Wohnzimmer meist ein geeigneter Ort für den Hundeschlafplatz.

Achte bei der Wahl des Hundeschlafplatzes darauf, dass dein Hund keine Zugluft bekommt. Schnell entsteht zwischen Balkon- oder Terrassentür und der Wohungs- oder Wohnzimmertür ein kühler Luftzug. Dies kann unter Umständen sehr rasch zu einer Bindehautentzündung führen.

Sehr aufmerksame Vierbeiner sollten keinen direkten Blick auf die Eingangstür haben. Eventuell haben sie sonst bald einen unruhigen Hund, der bei dem kleinsten Geräusch hinter der Eingangstür, zur Wohnungstür läuft und unter Umständen sogar anschlägt.

Am besten suchst du ein ruhiges Plätzchen, von dem aus deine Fellnase alles beobachten kann, aber dennoch einen Rückzugsort Charakter hat, an dem dein Hund zur Ruhe kommt und entspannt schlafen kann.

Nimmt dein Hund den vorgesehen Platz nicht an, beobachte deinen Hund eine Weile. Er wird dir sehr schnell zeigen wo er sich gerne aufhält, liegt und schläft.

Bevor du dich für ein orthopädisches Hundebett entscheidest, stell sicher, dass genügend Platz für das neue Hundebett vorhanden ist.

 

Wie viele Hundebetten sind angebracht?

 

Das hängt stark von den Gegebenheiten ab. Handelt es sich um eine kleine Wohnung oder um ein großes Haus mit vielen Zimmern, eventuell mit Garten? Natürlich gibt es ein paar Richtlinien an denen du dich orientieren kannst.

Stellen dir die Frage, wo sich deine Familie am häufigsten aufhält. In den meisten Fällen wird es sich um das Wohnzimmer und das Schlafzimmer handeln. Zwei Hundeschlafplätze sind in der Regel ausreichend.

Hast du einen Garten, dann kann es angebracht sein, auch dort für einen Ruheplatz zu sorgen. Es gibt einige Hundebetten die „outdoor“ geeignet sind. In unserem Testbericht stellen wir das Modell Tierlando Pepper vor. Bei diesem Hundebett ist die Matratze herausnehmenbar und mobil im Garten zu nutzen.

Deine Fellnase ist am liebsten bei seinem „Rudel“. Suche dort nach einem ruhigen Plätzchen für deinen Liebling.

Tipps über die perfekte Hundebett Größe finden du hier.

Auf der Startseite findest du viele Informationen über orthopädische Hundebetten. Und über den folgenden Link gelangst du zu den Testberichten.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. In der Datenschutzerklärung haben wir unter Google Analytics eine opt-out Funktion zur Verfügung gestellt. Eingebettete Youtube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen möchtest. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen